Skip to main content

Bauknecht MW 79 im Test

(4.5 / 5 bei 118 Stimmen)
Hersteller
Bauart,
Farbe
Fassungsvermögen31Liter
Leistung1500Watt
Besondere FunktionenLED-Tageszeitanzeige

Bauknecht MW 79 unser Testsieger

Die Bauknecht MW79 IN Mikrowelle hat als Zielgruppe in erster Linie die größeren Haushalte im Visier. Zusätzlich zu dem besonders großen Garraum ist dieses Küchengerät in der Lage, einen Backofen zu ersetzen. Dafür hat es Bauknecht mit sehr viel Leistung und einer ausgefeilten Sensorik ausgestattet.

Bauform und -typ, Ausstattung und Leistung

Der freistehende Mikrowellenherd hat neben der Mikrowelle eine Heißlufteinheit und einen Quarzgrill zu bieten. Während die Mikrowelle mit 950 Watt arbeitet, kommt der Grill auf 1.200 Watt und für heiße Luft sorgen sogar 1.500 Watt. Natürlich können der Grill und die Mikrowelle auch in Kombination genutzt werden, ebenso die Heißluftfunktion mit dem Grill oder der Mikrowelle. Die Leistung der Mikrowelle kann in 8 Stufen abgerufen werden und der Temperaturbereich der Heißluft lässt sich von 50 bis 225 Grad Celsius einstellen.

Der Durchmesser des Glasdrehtellers beträgt sagenhafte 360 mm. Damit lässt sich auch die größte Pizza zubereiten. Kein Wunder, bei einem Garraum mit 31 L Volumen; dieser sollte selbst für riesige Portionen genügend Platz bieten.

Bauknecht macht es den Käufern seiner Haushaltsgeräte leicht – notwendige und nützliche Utensilien wie ein Dampfgarbehälter, der obligatorische Grillrost und eine sinnvolle Abdeckhaube werden direkt mitgeliefert. Zusätzlich befinden sich ein emailliertes Backblech und eine Crisp-Platte mit Griff im Lieferumfang. Weiteres, speziell abgestimmtes Zubehör gibt es ebenfalls von Bauknecht: beispielsweise die Crisp-Backform oder ein Backblech.

Aufgrund der Größe mit 487 x 535 x 377 mm (B/T/H) liegt auch das Gewicht mit 29,1 kg deutlich über dem der meisten Mikrowellen.

Design, Bedienung und Programmangebot

Die abgerundete Front hebt sich erfreulicherweise deutlich von den üblichen Mikrowellendesigns ab. Der Hersteller setzt bei dieser Kombi-Mikrowelle nicht auf die übliche Gestaltung und Einteilung der Front, er hat sich für die Klapptür von oben nach unten entschieden, dadurch wurde der deutlich größere Innenraum erst möglich. Die Gerätetür nimmt auch den Großteil der Front ein, das Sichtfenster fällt nur unwesentlich kleiner aus. Oberhalb der Klapptür befindet sich eine sehr übersichtliche Bedienblende mit einem großen Display in der Mitte. Links und rechts davon sind die beiden Drehschalter angeordnet sowie die Start- und Stopp-Tasten.

Mit „Assisted Chef“ und den sensorgesteuerten Automatikprogrammen, der Crisp-Funktion für besonders knusprige Ergebnisse, dem 3D-System für gleichmäßiges Erhitzen der Lebensmittel und der „Rapid-Defrost“-Auftaufunktion lernen Sie mit dieser Kombi-Mikrowelle ein ganz neues Kocherlebnis kennen. Ein Kurzzeitwecker und die obligatorische Kindersicherung sind ebenfalls an Bord.

Fazit und Preis-Leistungs-Verhältnis

Bauknecht ist generell nicht dafür bekannt, besonders günstige Haushaltsgeräte herzustellen – Qualität hat nun einmal seinen Preis. Egal ob Brot oder Kuchen backen, eine Tiefkühlpizza zubereiten oder einfach nur Speisen schnell auftauen oder erwärmen – die Bauknecht MW 79 IN Mikrowelle erledigt alle Aufgaben bei korrekter Programmierung mit einer Perfektion, die nicht jede Mikrowelle an den Tag legt. Hier bekommen Sie einen Alleskönner, der selbst schonendes Dampfgaren im mitgelieferten Gefäß ermöglicht und das zu einem sehr interessanten Preis. Deshalb ist dies unser verdienter Testsieger in unserem Mikrowellen Test. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut – vorausgesetzt Sie benötigen eine Kombi-Mikrowelle in dieser Größe. Falls nicht, verschwenden Sie mit diesem Gerät unter Umständen eine Menge Energie.


inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. Juni 2017 04:17